Absaugschlauch an Drechselbank

Damit werden anfallende Späne am richtigen Ort abgesaugt
Autor: B.G., Österreich
Online seit: 24.01.2011, Anzahl Besuche: 40669
Ich hatte bisher immer ein Problem beim Schleifen der Werkstücke: Der Absaugschlauch blieb nie an dem Ort, wo ich ihn wollte. Deshalb kam mir die Idee, eine Halterung zu bauen:
Ich sägte aus einer Paneelplatte einen Ring aus, wie auf dem Foto zu sehen ist, und bohrte 21 Löcher mit einem 5 mm Bohrer in den Ring. Die Bohrungen sind ca. 10 mm tief. Anschließend klebte ich je einen Stabmagneten des Typs S-05-08-N in jedes Loch. Dafür verwendete ich einen Sekundenkleber, welcher in jedem Baumarkt erhältlich ist.
Zuletzt klebte ich die Halterung mit einer Heißklebepistole auf den Absaugschlauch. Da die Drechselbank aus Gusseisen besteht, kann ich den Schlauch beliebig fixieren. Wenn ich jetzt ein Werkstück rotieren lasse und ein Schleifpapier dagegen drücke, werden die Späne und der Staub zuverlässig vom Absaugschlauch eingesogen.