Auto vor Lackschäden schützen

Ein magnetisches Brett schützt vor Lackschäden durch nachlässige Automobilisten
Autor: Loïc Schmidlin, Lutter, Frankreich, [email protected]
Online seit: 03.08.2010, Anzahl Besuche: 266298
Jeder begeisterte Autofahrer wird es Ihnen bestätigen: Es gibt kaum etwas Ärgerliches, als zu seinem geparkten Auto zurück zu kommen und Lackschäden auf der Karosserie zu entdecken - nur weil der daneben parkende Automobilist seine Türe beim Aussteigen zu schwungvoll geöffnet hat.
Dank Ihrer Magnete konnte ich aber einen Weg finden, die Karosserie vor solchen Schlägen zu schützen.

Benötigtes Material (pro Autoseite)

  • 1 Holzbrett, 10-20 mm dick und mindestens 50 cm lang
  • 4 Quadermagnete des Typs Q-19-13-06-N
  • Stemmeisen (Beitel)
  • Hammer
  • flüssiges Silikon (Alternative: Kleber UHU MAX REPAIR)
  • Schaumgummi, höchstens 4 mm dick (wenn möglich selbstklebend)
Anmerkung vom Team supermagnete: Anstelle der Quadermagnete könnten auch starke Scheibenmagnete oder Magnete zum Anschrauben (unten verlinkt) verwendet werden. Diese müssten dann nicht geklebt werden.

Herstellung

1. Mit Stemmeisen und Hammer vier rechteckige Vertiefungen in das Holzbrett arbeiten (8-9 mm; das Loch muss etwas tiefer sein als der Magnet hoch ist).
Bei runden Magneten: statt des Stemmeisens einfach einen Holzbohrer verwenden.
2. Silikon oder UHU-Kleber in die Vertiefungen geben und je einen Quadermagneten hinein drücken. Über Nacht trocknen lassen.
3. Brett samt Kanten gut abschleifen.
4. Schaumgummi auf die Größe des Brettes zuschneiden.
5. Links und rechts des Brettes den Schaumgummi über je zwei Magnete kleben und gut festdrücken.
Nun das Brett an der Autotüre befestigen, sobald das Auto irgendwo geparkt wird.
Tipp: Brett in der Farbe der Karosserie bestreichen, damit es nicht so auffällt.
Voilà: Jetzt können Sie Ihr Auto beruhigt auf jedem Parkplatz abstellen, ohne Lackschäden durch unvorsichtige Automobilisten befürchten zu müssen.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.
Nach oben