Casulo - Das mobile Zimmer

Das komplette Zimmer hat auf einer Europalette Platz
Autor: Sebastian Mühlhäuser und Marcel Krings, Köln, Deutschland, [email protected]
Casulo ist eine komplette Zimmereinrichtung, die sich in weniger als 8 Minuten auf das Grundmaß einer Europalette zusammenpacken oder wieder aufstellen lässt. Dabei wird keinerlei Werkzeug benötigt.
Ein "verpacktes" Casulo ist eine Box von gerade mal 80 x 120 x 90 cm und hat damit die Grundfläche einer Europalette. Besser gesagt, die gesamten Möbel sind die Kiste und die Palette, denn nach dem Aufbau bleibt kein Teil übrig. Damit lässt sich Casulo als Stückgut von jeder beliebigen Spedition für rund 80€ quer durch Deutschland transportieren. Dabei ist die Einrichtung optimal geschützt, ohne dass zusätzliches Verpackungsmaterial erforderlich wird. Eine Wohnlösung ganz nach dem Motto: "Heute hier - morgen fort".
Mit 80 cm Breite passt Casulo durch jede normale Tür. Und steht kein Fahrstuhl zur Verfügung, kann die Einrichtung in Einzelelementen von maximal zwei Personen bequem getragen werden. Innerhalb der Box stehen außerdem noch über ein Drittel des Volumens als Stauraum für eigene Sachen zur Verfügung.
Beim Aufbau dienen Magnete als Montagehilfe. So werden die Außenwände, welche die Kiste beim Transport schützen, kurzerhand zum Korpus für den Kleiderschrank umgefaltet. Etwaige Kratzer durch den Transport, sind somit später nicht mehr zu sehen. Der Spanngurt, der die verpackte Kiste geschlossen hält, fixiert den Corpus wieder.
Der Tisch wird einfach zur Seite gestellt. Dieser bildet beim Transport den statischen Rahmen der Box, die dann bei Bedarf locker mit zusätzlichen 200 kg an Umzugskartons beladen werden kann. Alle weiteren Elemente der Einrichtung sind so genau innerhalb dieses "Käfigs" verstaut, dass sie beim Transport nicht verrutschen und beschädigt werden können.
Die drei Einzelelemente des höhenverstellbaren Drehhockers, werden durch Magnete für den Transport zusammengehalten. Weitere Magnete dienen als Transportbefestigung am Tischgestell. Der Tisch selbst verfügt ausgeklappt mit 160 x 80 cm über eine ausreichende Arbeitsfläche. Die Regalböden liegen flach auf der Palette und werden zu den einzelnen Segmenten gefaltet und zusammengesteckt.
Genügend Stauraum findet sich in den zahlreichen Schubfächern und in den beiden zusätzlichen Sitzhockern, die auch als Nachttisch praktische Verwendung finden können. Ein durchgängiges gestalterisches Mittel des gesamten Mobiliars bilden die Gurt-Griffe, die alle beweglichen oder zu öffnenden Teile kennzeichnen.
Als Tür für den Kleiderschrank und als Seitentaschen für das Regal dienen Filzlappen, die einfach an Magneten festgeklickt werden. Die Filz-Tür lässt sich so zu beiden Seiten öffnen und wird einfach an der Seitenwand des Schranks an einem weiteren Magneten fixiert. Auch am Regal können die Filzlappen beliebig an Magneten befestigt werden.
Anstelle einer Kleiderstange, die unnötig Raum verschenkt und extra montiert werden müsste, werden die Hemden und Jacken einfach mit Magnet-Kleiderbügeln an einer Metallleiste befestigt. Und weil beim gesamten Aufbau keine Schrauben oder sonstigen Kleinteile benötigt werden, kann auch nichts verloren gehen.
Video
Marcel Krings, Dipl. Designer (FH)
Marcel Krings, Dipl. Designer (FH)
Casulo ist 2007 im Rahmen einer gemeinsamen Diplomarbeit von Sebastian Mühlhäuser und Marcel Krings an der Köln International School of Design entstanden. Im November haben die beiden Designer dafür den "Abraham und David Roentgen Preis" gewonnen.
Supermagnete.de hat die dafür notwendigen Magnete gesponsert.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.