Der einfachste Kompass der Welt

3 einfache Ideen, wie man selbst einen Kompass bauen kann
Autor: José Luís León, Fuengirola, Spanien, [email protected]
Online seit: 17.03.2009, Anzahl Besuche: 185800
Inhaltsverzeichnis

Einfacher Magnet-Kompass

benötigtes Material:
  • 1 Scheibenmagnet S-20-05-N
  • 1 wasserfester roter Filzstift
Herstellung: in die Mitte des Magnet-Nordpols einen roten Punkt malen - fertig!
Anwendung: den Scheibenmagneten auf einer ebenen Fläche auf die Kante stellen. Der Magnet richtet sich automatisch nach dem magnetischen Feld der Erde aus. Die Seite mit dem roten Punkt (=magnetischer Nordpol) zeigt zum magnetischen Südpol der Erde, der sich in der Nähe unseres geografischen Nordpols befindet.
(Wenn Sie jetzt von dieser Nord- bzw. Südpolgeschichte irritiert sind, lesen Sie bitte den dazu passenden Eintrag in unseren FAQ).
Dieser Magnet ist so stark magnetisiert, dass er sich immer wieder richtig orientiert, egal wie oft man ihn dreht (siehe Video).
Dieser Kompass funktioniert immer und überall, weil er ohne Glas, Nadeln oder andere Materialien auskommt.

Korken-Kompass

Ergänzung von Kunde Alexey Kokorev, Gorod Twer (Russische Föderation):
In einem Korken habe ich der Länge nach einen von Euren Stabmagneten versteckt. Ich kann jetzt den Korken in ein Wassergefäß oder in eine Pfütze hineinlegen und loslassen: Dank der geringen Reibung zwischen Korken und Wasser wird sich dieser automatisch Richtung Norden ausrichten.

Schwimmender Kompass

Ergänzung von T. und J. Staub, Binningen (Schweiz):
Man braucht:
  • 3-10 kleine Würfelmagnete, z.B. W-05-N
  • Einen schwimmfähigen Gegenstand (Korkzapfen oder ähnlich)
  • Suppenteller
Die einheitlich gepolte Magnetstange kann dadurch erstellt werden, dass man den einzelnen Würfelmagneten erlaubt, möglichst frei aufeinander zu prallen. Die einfachste Methode ist: Würfelmagnete einzeln auf den Teller zu legen. Dann zwei Würfel aufeinander zu bewegen, bis der eine zum anderen fliegt. So werden die Würfelseiten aneinander geraten, die sich jeweils am stärksten anziehen; der Plus-Pol des einen Würfels kommt automatisch auf dem Minus-Pol des anderen Würfels zu liegen.
Anschließend den Suppenteller mit Wasser füllen und den schwimmenden Gegenstand darauf legen, so dass er sich frei bewegen kann. Dann vorsichtig die Magnetstange auf den schwimmenden Gegenstand legen (Achtung vor dem Kentern!). Fertig ist der Kompass!
Die Magnetstange wird sich zusammen mit dem schwimmenden Gegenstand automatisch nach Norden ausrichten.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.