Der magische Birkenstock

Filz-Kunst für neugierige Passanten
Autor: Karin Litscher, Chur, Schweiz

Der magische Birkenstock

In unserem Quartier gibt es in einer Stützmauer eine leerstehende Baumnische. Um diese zu verschönern, habe ich den "Magischen Birkenstock" gebastelt. Er besteht aus einem kleinen Birkenstamm, der auf einem Eisenstab im Erdreich steckt. Über den Birkenstamm habe ich eine leere Konservenbüchse gestülpt. An dieser Büchse hängen nun 8 Filzkugeln mit je einem eingefilzten Neodym-Scheibenmagneten.

Die neugierigen Passanten

Jeden Tag ändert sich die Anordnung der Kugeln, da Passanten die Kugeln und deren magnetische Aufhängung genauer unter die Lupe nehmen. Regen und Schnee schaden den Filzkugeln übrigens nicht - sie werden nass und wieder trocken. Allerdings verbleicht die Farbe innerhalb von 2 Jahren.







Hinweis vom Team supermagnete: Das Zusammenspiel von Filz und Magneten thematisieren auch die Projekte Filzkieselteppich und Filz-Magnetkugeln für die Magnetwand.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.