Geocaching-Magnet

Erlaubt das Bergen von Caches mit hohem Schwierigkeitsgrad
Autor: Nandi, Ulm, Deutschland
Es gibt beim Geocaching ab einem gewissen Schwierigkeitsgrad Caches, die in Röhren (meist Dachrinnen oder in der Kanalisation) stecken. Hier gibt es keine andere Möglichkeit an den Cache heranzukommen, als ihn mit einem Magneten zu "angeln". Zumeist sind diese Dosen (wasserdicht) aus Metall oder haben auch einen Magneten in der Dose. In der Regel sind es Caches, welche ein Rätsel beinhalten und auf den nächsten Cache verweisen.
Man lässt diese Caches dann wieder in den Originalplatz hineinfallen oder schiebt sie wieder mit dem Magnet von aussen an die gefundene Position.
Mein Neffe ist Geocacher und hat dies schon öfter erlebt - er hatte bis dato in solchen Momenten immer das Nachsehen, da es fast unmöglich ist, mit langen Stöcken oder einem Greifer an diese Caches heranzukommen.
Mein Neffe hat sich deshalb von mir einen Magneten zur Schatzsuche gewünscht. Ich habe ihm zunächst DAS RIESENTEIL bei Euch bestellt. Dann dachte ich aber: "Hmm, was soll er denn damit anfangen, so ohne Griff und mit dieser immensen Zugkraft?" Auch die Gefahr der Verletzung wollte ich mindern, also habe ich mich hingesetzt und eine kleine Stahlummantelung konstruiert:
Anschließend habe ich Kontakt zu einem Schlosser aufgenommen, welcher eine CNC-Maschine hat und - was für ein Zufall - auch aktiver Geocacher ist und sofort erkannt hat was mein Neffe eigentlich wollte. Der Rest war Facharbeit vom Schlosser. Er hat mir für diese Arbeit einen wirklich kleinen Betrag verrechnet, da er selber seinen Spaß daran hatte, diesen Magnethalter zu basteln.
Er war so begeistert, dass er sich jetzt selbst einen machen will - ich habe Sie natürlich weiterempfohlen.
Das RIESENTEIL selbst wurde fachgerecht unter Wasserkühlung aufgeraut und dann in einem Epoxidharz-"Bett" in den Halter eingeklebt, also absolut wasserdicht und so hält auch der Magnet zuverlässig - sonst wäre es zu glatt gewesen. Der Halter selbst ist mit Klarlack lackiert.
Der Schlosser erzählte mir noch, dass sie das RIESENTEIL in Greifzangen gesteckt und ihn zu zweit in die Halterung eingesetzt haben, da es durch den starken Magnetismus sehr schwierig war ;-)
Ich hatte mir zuvor auch Ihren Artikel M-23: Schatzsucher als Alternative angeschaut, doch der war mir ehrlich gesagt zu klein :-). Außerdem sollte es ein ganz besonderes Geschenk sein - ein Unikat mit besonderem Bergsteigerseil etc.
Anmerkung vom Team supermagnete: Weitere Informationen zum Geocaching gibt es hier:

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.