Sie sind hier:

Halbach Innenläufer für Modellflugzeuge

Ein spannendes Gadget für den Modellbau-Fan
Autor: Wolfgang Korosec, Sankt Gallen, Schweiz
Hier das Projekt von einem Halbach Innenläufer von Herrn Korosec. Um seine Originalseite zu sehen, folgen Sie bitte diesem Link.
Das ist eine etwas exotische Konstruktion - ein Innenläufer mit einem sogenannten Halbach-Array (Wikipedia in englisch) als Rotor. Das Halbach-Array ist eine besondere Anordnung von Magneten, die den Magnetfluss auf eine Seite "verbiegt".
Rotor mit Teflonring
Die Form und der Aufbau des hier gezeigten Motors ist etwas ungewöhnlich - er hat einen Innenläufer mit einem Rotor, dessen Würfel-Magnete (W-05-G oder W-05-N50-G ) in Halbach-Anordnung (siehe aufgemalte Zeichen) montiert sind.
Rückseite Innenläufer
Der Motor verfügt über 12 Stator-Pole und 14 Magnete. Es wurde eine "verteilte Wicklung" gewählt - im Dreieck verschaltet.
Luftspalt an der Rückseite
Der Stator ist aus industrieller Fertigung und leider nicht leicht für den Modellbaufan erhältlich. Die restlichen Teile wurden aus Aluminium auf einem CNC-Fräszentrum gefertigt.
Vorderseite Stator
Vorderansicht Innenläufer
Die ersten Versuchsläufe sind vielsprechend. Noch habe ich kein geeignetes "grossnasiges" Flugzeug - eine Erpobung in der Luft hat deshalb leider noch nicht stattgefunden.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.

Nach oben