Honiglöffel entsauen

Wie bringt man den Honiglöffel wieder sauber, ohne Zeit zu verlieren?
Autor: Martin Würms, Winterthur, Schweiz
Online seit: 20.06.2016, Anzahl Besuche: 23489
Am Sonntag wird im Kreise der Familie gemütlich und ausgiebig gefrühstückt. Natürlich gehört da Honig auf den Zopf. Aber jemand besteht immer darauf, den Honig mit Löffel zu schöpfen, damit der feine Honig nicht mit Resten am Messer (Butter, Brotkrumen) verunreinigt wird. Das ist natürlich auch eine gute und saubere Lösung. Eigentlich ..
Nur klebt der Honig nun wunderbar am Löffel und fliesst nur sehr langsam ab. Wie bringt man den Löffel am Ende des Frühstücks wieder sauber? Entweder lässt man den Honig abtropfen, was sehr lange dauert, oder man leckt den Honig ab, der aber eigentlich auf den Zopf gehört.
Da ich den Honig lieber am nächsten Sonntag wieder auf den Zopf streichen möchte, entscheide ich mich für die erste Variante und halte den Löffel laaange übers Honigglas zum Abtropfen.
Dabei ist mir eine Lösung eingefallen: Unser Löffel ist zum Glück magnetisch und wird mit einem Würfelmagneten W-05-N an einem Messer (ebenfalls magnetisch) befestigt, welches oberhalb des Honigglases auf einem Trinkglas liegt.
Nun tropft der Löffel wunderbar ab und man hat den Rest des Tages frei.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.