Kochbesteck aufhängen

Die Dunstabzugshaube bietet Platz für Magnethaken
Autor: L.D., Bad Grönenbach, Deutschland
Ich habe heute wieder mit Euren Magneten ein Problem gelöst:
Die Wände der neuen Küche erstrahlen in schneeweißem Putz. Wohin jetzt mit den großen Kochbestecken? In die jungfräuliche Wand gleich neue Löcher für Haken zu bohren, war keine Option.
Abhilfe schafften kurzerhand die Hakenmagnete FTN-20 mit 20 mm Durchmesser und ihren 11 kg Haftkraft, die hier mehr als ausreichend sind: Das Kochbesteck hängt dank ihnen an der Dunstabzugshaube.
Ein wenig Glück gehört bei der Anwendung schon dazu: Manche Edelstähle sind nicht oder nicht ausreichend magnetisch. Das sollte man vor einer Bestellung unbedingt prüfen. Bei unserer neuen Dunstabzugshaube hat's gepasst.
Anmerkung vom Team supermagnete:
Sollte Ihre Dunstabzugshaube nicht magnetisch sein, können Sie stattdessen Magnete mit Saugnapf (unten verlinkt) an der Unterseite der Haube einsetzen.
Dass dabei die Löcher der Besteckteile nicht vollständig in die Haken einrasten, ist durchaus gewollt: Die Bestecke lassen sich so einfacher und schneller entnehmen, hängen jedoch sicher auf den Haken.
Ergänzung von Werner Haussmann aus Deutschland:
Mit den Magnethaken FTN-16 lassen sich Kochutensilien des alltäglichen Gebrauchs leicht an die Lampenfassungen der indirekten Beleuchtung unter den Hängeschränken befestigen.
Man muss nicht bohren und kann das Ganze jederzeit umorganisieren.
Anmerkungen vom Team supermagnete:
  • An der Dunstabzugshaube und in der Küche generell sind die Magnete erhöhter Luftfeuchtigkeit und starker Wärme ausgesetzt. Schützen Sie sie mit durchsichtigem Lack oder Rostschutzfarbe und kontrollieren Sie regelmäßig, ob sich Rost auf den Magneten gebildet hat.
  • Um den Chromstahl sicher nicht zu zerkratzen, können Sie passende Gummikappen (unten verlinkt) über die Magnethaken stülpen.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.