Lautsprecher an TV-Möbel aufhängen

So lassen sich Lautsprecherboxen einfach mit dem Möbel transportieren
Autor: T. Murer, Uster, Schweiz
Online seit: 27.10.2021, Anzahl Besuche: 5362
Für unser Wohnzimmer hatten wir uns für ein selbstgestaltetes Sideboard von Flexcube mit Blechabdeckungen als Fernsehmöbel entschieden. Damit wir das Möbel flexibel platzieren können, haben wir es zusätzlich mit Rollen versehen. Einziger Nachteil: Das Sideboard war zu klein, um auch die Lautsprecherboxen darauf platzieren zu können. So mussten die Lautsprecher immer von Hand umplatziert werden. Um uns das Leben zu erleichtern, haben wir an einer flexiblen Möglichkeit zur Befestigung der Lautsprecher am TV-Möbel getüftelt. Und so sieht das Endresultat aus:

Als flexible Befestigungsmöglichkeit eignen sich Magnete hervorragend. Sie lassen sich ganz einfach an der gewünschten Stelle am Möbel oder am Lautsprecher anbringen. Die Lautsprecherboxen haben ein Gewicht von je 4 kg, sie sind also keine Leichtgewichte. Damit genügend Magnetkraft entsteht, um die Boxen in der Luft zu halten, haben wir uns folgendes Material besorgt:

Die Metallleiste von Silwy dient als Haftgrund für die Magnete. Wir haben die Variante mit Kunstlederüberzug gewählt, da diese auch gut aussieht, wenn die Boxen mal frei stehen sollten.
Damit die Seitenwände des Sideboards aus Blech nicht zerkratzt werden, haben wir den Scheibenmagneten eine Gummikappe übergestülpt. Danach haben wir pro Lautsprecher je 10 Magnete an der Leiste angebracht.
Anmerkung vom supermagnete-Team: Die gewählte Leiste von silwy ist etwas dicker als andere Leisten aus dem supermagnete-Sortiment, wodurch sie über höhere ferromagnetische Eigenschaften verfügt.
Benötigen Sie eine längere Metallleiste, haben wir als Alternative zur Metallleiste mit Kunstlederüberzug von silwy 50 cm noch weitere selbstklebende Metallleisten in den Größen 50 cm und 80 cm im Sortiment. Bitte beachten Sie, dass diese über unterschiedliche ferromagnetische Eigenschaften verfügen.
Die Haftkraft der zehn Magnete reicht aus, um diese 4 kg-Boxen links und rechts am TV-Möbel aufzuhängen. Dank dieser einfachen und flexiblen Befestigung können wir die Lautsprecher nach Belieben vom Möbel entfernen und wieder neu positionieren. Verschieben wir nun das Lowboard im Raum, lassen sich die Lautsprecherboxen ganz einfach mittransportieren. Als zusätzlicher Vorteil verkratzen die Lautsprecher so den Boden nicht und wir haben keine Probleme mit dem "Kabelsalat" zwischen Boxen und Bildschirm.


Anmerkung vom supermagnete-Team: Bitte beachten Sie, dass das gezeigte Lowboard von Flexcube über Frontabdeckungen und Seitenwände aus Blech verfügt. Diese sind ferromagnetisch und Magnete bleiben somit daran haften. Verfügt Ihr Möbel über keine Metall-, oder Blech-Elemente, müssen Sie auf dessen Seitenwänden ebenfalls einen Haftgrund für Magnete schaffen.
Sicherheitshinweis: Die verwendeten Neodym-Magnete haben keinen negativen Einfluss auf Ihren Fernseher, die TV-Box oder den DVD-Player. Durch die Scheibenmagnete entstehen keine Störgeräusche in den Lautsprechern. Die verwendeten Magnete verfügen über ein statisches Magnetfeld, das durch Abstand schnell schwächer wird. Die Boxen arbeiten mit einem lokalen Elektromagneten, der vom Tonsignal mehr oder weniger fest sein Magnetfeld aufbaut und schwingt. Dadurch wird ein Eisenstab angetrieben, dessen Kraft dann die Membrane der Boxen schwingen lässt. Auch das geschieht sehr lokal in den Spulen des Elektromagneten.