Magnet-Bäckerei

Dekomagnete in Kuchenform
Autor: J.M.W., Genève, Schweiz
Online seit: 26.06.2013, Anzahl Besuche: 584237

Verwendete Materialien

Benötigt werden die folgenden Materialien und Gegenstände:
  • Gips
  • Schüssel
  • Spachtel
  • Silikon-Förmchen
  • Weißleim
  • Farben
  • Magnete
  • Dekorationszubehör

Herstellung der Gipsfiguren

Der Gips wird gemäß den Anweisungen auf der Verpackung angerührt.
Dann werden die Formen mit Gips ausgegossen und die Oberfläche mit dem Spachtel glatt gestrichen. Das Ganze sollte einige Stunden lang trocknen.

Trocknen der Gipsformen

Anschließend werden die Gipsfiguren aus der Form genommen.

Wahl der Mal-Utensilien

Bemalt werden sie bspw. mit Markern, Acryl-Farben, oder, falls ein wässriger Effekt erwünscht ist, mit Wasser-Filzstiften.

Schutz der Farbe

Die Farbe hat leider die Neigung, abzublättern, wogegen sie geschützt werden sollte.

Bemalen der Gipsfiguren

Am einfachsten ist es, zuerst die Grundfarbe aufzutragen. Die Dekorations-Elemente werden später aufgeklebt, wenn die Farbe getrocknet ist.

Lackierung der Gipsfiguren

Ein bisschen Lack fixiert die Farbe und bringt die Küchlein zum Glänzen. Auf dem nebenstehenden Bild wird eine Lackpistole verwendet, Lackspray ist aber ebenso geeignet.

Wahl der Magnete

Die Magnete werden je nach Größe und Einsatz der Gipsfiguren gewählt. Das supermagnete-Team hat mich sehr gut beraten, wie ich die jeweils nötige Haftkraft ermitteln kann.

Verwendungszweck der Magnete

Um Postkarten und verschiedene Dokumente an meinen Kühlschrank zu haften, habe ich Scheibenmagnete mit 1,6 kg Haftkraft verwendet. Für die größeren Gipsfiguren habe ich kostengünstige Ferrit-Magnete mit 800 g Haftkraft gewählt.

Ankleben der Magnete

Die Supermagnete habe ich dann mit starkem Leim angebracht.
Für Kinder ist diese Magnetbastelei leider ungeeignet, da Magnete verschluckt werden und lebensgefährliche Komplikationen verursachen können. Am "Backen" und Bemalen der Kuchen können Kinder natürlich beteiligt werden, das Kleben muss eine erwachsene Person erledigen.

Anpressen der Magnete

Damit die Magnete gut halten, sollten sie ca. 20 Sekunden lang angepresst werden.

Garnieren der Kuchen

Zu guter Letzt werden die bemalten Gipskuchen mit Perlen und anderen Deko-Elementen verziert. Dazu eignet sich ein normaler Weißleim, weil dieser nach dem Trocknen durchsichtig wird.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.