Magnetstein

Ein täuschend echt aussehender Stein aus Pappmaché
Autor: D.J-M., Schweiz
Online seit: 31.03.2011, Anzahl Besuche: 272050
Ich habe mit Primarschülern diesen täuschend echt aussehenden Magnetstein aus Pappmaché gebastelt. Dank der im Innern angeklebten Magnetscheibe können auf dem Stein Büroklammern angebracht werden.

Benötigtes Material:

  • 1 Stein
  • Frischhaltefolie
  • Zeitungs- und Makulaturpapier
  • Kleister
  • 1 Magnetscheibe des Typs S-20-05-N
  • Kraftkleber (z.B. UHU MAX REPAIR)
  • Klebeband
  • Granitfarbe

Werkzeuge:

  • Gefäß für Kleister
  • Cutter
  • Pinsel
  • Bleistift

Anleitung:

  1. Einen schönen Stein suchen.
  2. Den Stein in Frischhaltefolie einpacken.
  3. Aus Zeitungs- und Makulaturpapier Schnipsel reißen.
  4. Den Stein mit 11 Schichten Zeitungs- und Makulaturschnipseln, beginnend mit Makulatur, überkleistern. Dabei die Schnipselränder immer mit anderen Schnipseln überkleben.
  5. Die Schichten schön glatt verstreichen.
  6. Den Stein trocknen lassen.
  7. Mit Bleistift eine Schnittlinie rings um den Stein einzeichnen. Die Linie soll aussehen wie eine Gesteinsader.
  8. Mit dem Cutter die Hülle sorgfältig der Linie entlang aufschneiden.
  9. Den Stein aus der Papierschicht nehmen.
  10. Den Magneten mit Kraftkleber in die obere Hälfte des Steinabbildes kleben.
  11. Die Steinhälften mit Klebeband zusammenkleben und die Schnittstelle mit einer Schicht Makulatur überkleben, damit man sie nicht mehr sieht. Die neue Schicht trocknen lassen.
  12. Den Stein möglichst naturgetreu mit Granitfarbe bemalen. Gut trocknen lassen.
  13. Büroklammern auf den Stein geben und die verblüfften Gesichter der Mitmenschen genießen :-)
Der Pappmaché-Stein im Vergleich zum echten Vorbild...
Nur die anhaftenden Büroklammern verraten den Kunststein.
Anmerkung vom Team supermagnete: Eine ähnlich verblüffende Anwendung ist das Kundenprojekt Die Sensation: magnetisches Holz!.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.