Motorradhandschuhe

Griffbereit und nie im Weg
Autor: Simone Moretti, Florenz, Italien, [email protected]
Online seit: 06.12.2012, Anzahl Besuche: 33849

Magnete an den Handschuhen

Eine kleine Kundenanwendung, die, wie ich hoffe, den Motorradfahrern unter euch gefallen wird: Ich bin häufig mit dem Motorrad unterwegs und habe Dinge dabei, die ich flexibel zur Hand brauche – und zwar ohne die Handschuhe auszuziehen und in den Taschen suchen zu müssen. Also kam ich auf die Idee, Ringmagnete R-27-16-05-N an meine Handschuhe anzunähen.

... zum Transportieren

Mit Hilfe dieser Magnete kann ich nun bspw. Geldscheine und Tickets an die Handschuhe heften und habe sie somit an der Mautstation griffbereit.
Ein kleiner Tipp hierzu:
Damit die Gegenstände sicher halten, sollte die Haftkraft des Gegenmagneten mindestens 3 kg betragen. Da der Gegenmagnet zudem gut greifbar sein sollte, ist die Verwendung von Kugelmagneten K-13-C oder Stabmagneten S-10-40-N zu empfehlen.

... zum Ablegen

Ein weiterer Vorteil ist, dass ich die Handschuhe nun an den Tank heften kann. Wenn ich sie nämlich doch einmal ausziehen muss, ist es hilfreich, sie ablegen und somit besser hantieren zu können. Übrigens können Geldscheine und Tickets ebenso direkt an den Tank geheftet werden. Dort sitzen sie etwas windgeschützter als auf den Handschuhen - zu schnell sollte man aber trotzdem nicht fahren.

... zum Zusammenheften

Und zu guter Letzt lassen sich auch beide Handschuhe aneinanderheften.

Isolation der Magnete

Die Magnete habe ich übrigens, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen, mit Klebeband isoliert. Nachdem ich sie dann an die Handschuhe angenäht hatte, trug ich eine weitere Schutzschicht in Form von Vinylkleber auf.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.