Polyeder

Mit Magneten gelingen komplizierteste geometrische Figuren
Autor: T.A., Frankfurt, Deutschland
Eure Magnete sind einfach toll! Daher komme ich gerne Eurer Bitte nach, ein paar Bilder einzuschicken, die über die letzten 2 Jahre entstanden sind.
Die Bilder 1 und 2 zeigen einen Würfel mit zusätzlich flächenzentrierten Kugeln, die von einem Tetraeder gehalten werden. Das Ganze in einem großen Tetraeder mit gebrochenen Flächen.
Bilder 3 und 4 zeigen einen Ikosaeder, um den ein leicht chiral deformierter Pentagondodekaeder konstruiert wurde.
Bilder 5 und 6 zeigen einen kleinen, vollsymmetrischen Ikosaeder, um den ein weiterer, deformierter gebaut wurde.
Dieses Gebilde hängt in Bild 7 an einer "zweifach magnetisch geladenen" Kugel, und darunter ein weiterer Ikosaeder.
Die beiden Konstruktionen können sich für sehr lange Zeit drehen und tauschen dabei halbwegs periodisch und weitgehend unverständlich ihre Rotationsenergien aus. Will heißen, erst dreht sich das eine Ding schnell und das andere langsam, dann wird das langsame schneller, bis es das ursprünglich schnellere und inzwischen abgebremste überholt. Dann geht das ganze umgekehrt und so weiter. Klar - oder?
Müßte man eigentlich mal filmen.
Auf jeden Fall kann man damit stundenlang experimentieren und versteht die Dynamik doch nicht ganz.
Auch nicht mit einem Dr. rer. nat in Physik...

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.