Schraubenvorrat griffbereit

So hat man Schrauben und Nägel im richtigen Moment sicher griffbereit
Autor: Rogier Wolff, Delft, Niederlande
Letzthin habe ich bei einem Freund eine Gipsdecke montiert. Dabei arbeitet man die ganze Zeit überm Kopf und es ist entsprechend lästig, immer wieder neue Schrauben hervorzukramen. Klar, man kann sie in einem Behälter an der Leiter aufbewahren, aber auch dann ist es nicht so einfach, dort immer hinein zu greifen.
Der Trick besteht darin, einen Supermagneten in die Brusttasche zu stecken. Die Schrauben bleiben dann ruhig auf der Außenseite meines Shirts hängen und sind einfach zu greifen.
Vor Ort hatte ich nur vier Q-10-05-02-G bei mir. Das funktioniert prima. Aber wenn ich die Wahl habe, nehme ich einfach 1 oder 2 Stück S-20-05-N!
Wenn Du eine Brusttasche in Deiner Arbeitskleidung hast, kannst Du dort also einen Magneten reintun und die Schrauben bleiben auf der Außenseite kleben. Hast Du keine Brusttaschen, so brauchst Du halt zwei Magnete. Diese kannst Du auf beiden Seiten des Stoffs platzieren und die Schrauben dann direkt an den äußeren Magneten hängen.
Brauchst Du gleichzeitig Schrauben in verschiedenen Formaten, dann kannst Du sie an unterschiedlichen Stellen befestigen.
Anmerkungen vom Team supermagnete:
  • Stecken Sie sich keine Magnete in die Brusttasche, wenn Sie einen Herzschrittmacher tragen!
  • Wir bieten ebenfalls fixfertige magnetische Helfer in unserer Gruppe Werkstatt an, allerdings für das Handgelenk. Einige davon sind unten verlinkt.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.