Snooker-Wand

Snooker-Tisch als Wandverzierung
Autor: Thomas Westphal, Berlin, Deutschland, sutwestphal@t-online.de

Snooker - ein toller Sport:

Ich zappte eines Tages durch die Programme und blieb bei Eurosport hängen: Man zeigte Snooker, eine mir bislang unbekannte Sportart. Die Regeln sind eigentlich einfach und trotzdem war das Spiel faszinierend und spannend. Seither sehe ich regelmäßig fern, wenn Snooker übertragen wird. Irgendwann kam ich auf die Idee, mein Interesse an diesem Sport in einem Bild zu manifestieren: Ich wollte mir einen Snooker-Tisch an die Wand hängen - oder besser gesagt, einen Teil davon, denn ein Original ist über 3 m lang.

Befestigung der Kugeln:

Die Grundidee bestand darin, die Kugeln anzubohren und Scheibenmagnete S-10-10-N in ihnen zu versenken. Somit wären die Kugeln in der Lage, auf einer metallischen Grundfläche zu haften. Um dies auszuprobieren, bestellte ich im Internet zunächst eine einzelne Snooker-Kugel. Da die Probebohrungen positiv verliefen, konnte ich nun auch das Tuch, einen Queue und weitere Kugeln bestellen.

Entwurf des Snooker-Tisches:

Die Maße des Tisches und ein paar Fotos durfte ich in einem Billard-Salon aufnehmen. Danach ging es an den Entwurf der Grundfläche, die auf keinen Fall einfach nur rechteckig sein sollte. Ich überlegte mir das Design und nahm die Maße mit Hilfe eines Grafikprogramms auf. Weiterhin bestellte ich das 1,5 mm dicke verzinkte Stahlblech, das als ferromagnetischer Untergrund dienen würde. Dessen Form ließ ich meinem Entwurf entsprechend per Laser zuschneiden.

Holzbearbeitung und Montage

Das Mahagoni-Holz für den Rahmen besorgte ich mir um die Ecke bei einem gut sortierten Holzhändler. Während der zweiwöchigen Lieferzeit des Blechs brachte ich das Holz in Form, hobelte, schliff, fräste, polierte und lasierte es. Die Montage des Tisches verlief dann etwas problematisch, da die Maße von 150 cm x 100 cm doch recht unhandlich sind. Zu guter Letzt jedoch gelang es mir, mein Werk wie geplant aufzuhängen.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.