Windrad für 5 Euro

Dieses Windrad eignet sich gut als Schulprojekt
Autor: Sven Grüner, Braunschweig, Deutschland
Online seit: 20.11.2008, Anzahl Besuche: 64258
In einem großen Zeltlager habe ich mit Jugendlichen (14-16 Jahre) einen Workshop zum Thema regenerative Energien durchgeführt. Der Fokus lag auf der Windkraft. Ich habe mit den Jugendlichen ein Windrad komplett selbst gebaut, damit sie verstehen, wie die Teile zusammenwirken. Als besondere Herausforderung hatte ich pro Windrad nur ein Budget von 5 Euro zur Verfügung.
Die folgenden Bilder stammen aus der Anleitung und dienen nur der Illustration. Bitte beachten Sie die ausführliche und reich bebilderte Bauanleitung als PDF, wenn Sie selbst solch einen Windgenerator bauen möchten.
Aus diesen Holzplatten...
Aus diesen Holzplatten...
...wird eine Art Rad ausgesägt.
...wird eine Art Rad ausgesägt.
Dann wird Kupferdraht aufgewickelt...
Dann wird Kupferdraht aufgewickelt...
... die Magnete werden aufgeklebt ...
... die Magnete werden aufgeklebt ...
... und das "Rad" wird eingespannt.
... und das "Rad" wird eingespannt.
So sieht das fertige Windrad aus!
So sieht das fertige Windrad aus!
Anmerkungen: Nach der Durchführung des Workshops ist Herr Grüner zum Schluss gekommen, so ein Projekt besser in kleinen Gruppen durchzuführen. Zudem empfiehlt er, mit älteren Jugendlichen zu arbeiten, weil die Arbeiten doch ziemlich anspruchsvoll sind.
Er weist außerdem darauf hin, dass man etwa zehn Stunden einrechnen muss für die Erstellung eines solchen Windrads, weil die Teile dazwischen immer trocknen müssen.
Das Budget von nur 5 Euro pro Windrad hat Herr Grüner dank großer Bestellmenge übrigens einhalten können!