Wohnzimmermöbel aus Kuben

Kann gänzlich ohne Werkzeug aufgestellt werden
Autor: Christopher Dobson, Rödinghausen, Deutschland, [email protected]

Aufgabenstellung Technikerstück

Die Fachschule für Holztechnik Melle bildet Techniker in der Fachrichtung Holztechnik aus. Im zweiten Jahr bekommen die Studenten mit dem Semesterprojekt "Technikerstück" die Möglichkeit, ihren kreativen Schaffen freien Lauf zu lassen. Hier wird den Studenten ein gewisser Themenbereich vorgegeben, nach dem jeder ein Möbel planen und dann bei realistischen Produktionsbedingungen fertigen darf. Vorgaben in diesem Jahr waren Quadrate und Kuben, die möglichst flexibel aufzubauen sein sollten.
Ich bin dann zum Entschluss gekommen, dass ich 9 Kuben der gleichen Größe fertige, die zu unterschiedlichen Möbeln zusammen gesteckt werden können. Dies sollte aber so flexibel durchzuführen sein, dass man nicht erst loslaufen muss, um ein besonderes Werkzeug zu holen, das in den meisten Fällen nicht mehr da liegt, wo es eigentlich liegen sollte.

Recherche zu Magneten

Da bin ich auf die Lösung mit den Magneten gekommen. Für mich ein absolutes Neuland, weswegen ich mich erst erkundigen musste. Nach reichlichen Recherchen im Web bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Bei Ihren praxisnahen Beispielen für die Verwendungszwecke von Magneten habe ich mich gleich richtig aufgehoben gefüllt.

Konkrete Umsetzung

Nachdem ich mir theoretisch die Kuben mit den Magneten konstruiert hatte, wollte ich es auch in der Praxis ausprobieren und habe die folgenden starken Magnete bestellt:
Diese Magnete wurden dann im Inneren der Kuben eingesetzt. Zu meiner Freude hat die Zugkraft der Magneten auf Anhieb ausgereicht. Das einzige Problem, das mir aufgezeigt wurde: Durch die beiden glatten Holzoberflächen besteht die Gefahr des Abrutschens. Dies habe ich durch den Einsatz von Sicherheitsstiften unterbunden.

Rückmeldung und Ausblick

Ich habe mein Produkt "Magnetic Cubes" getauft. Das Feedback hat meine Vorstellungen bei weitem übertroffen. Es ging soweit, dass ich es wenige Stunden nach dem Zusammenbau schon 3 mal hätte verkaufen können, so groß war das Interesse.
Zitat: "Die Form, zum Einsatz kommende Technik und die Lackierung machen dieses Möbel zu einem Unikat." Ich werde es aber dennoch vorerst nicht produzieren lassen, da ich beruflich einen anderen Weg eingeschlagen habe. Ich könnte mir aber dennoch bei Interesse vorstellen, das Möbel auf den Markt zu bringen.
Nachfolgend sind noch weitere Ansichten dieses Möbels zu sehen.
Anmerkung vom Team supermagnete: Viele vergleichbare Projekte wurden bereits in der Gruppe magnetische Möbel vorgestellt.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.