FAQ - Fragen und Antworten

Warum platzt die Beschichtung meiner Magnete ab?

Unsere Neodym-Magnete weisen zum Schutz vor Korrosion eine dünne Nickel-Kupfer-Nickel-Beschichtung auf. Diese Beschichtung kann durch Kollisionen oder großen Druck absplittern oder Risse erhalten. Bei starken Schlägen können die Magnete sogar ganz zerbrechen. Dies ist kein Qualitätsmangel, sondern eine typische Produkteigenschaft: Der Werkstoff Neodym-Eisen-Bor ist sehr stark magnetisch, aber auch spröde, da er aus Metallpulvern gesintert wird. Entsprechend vorsichtig sollten Sie mit den Magneten umgehen.
Wir machen auch in unseren Warnhinweisen, die jeder Bestellung beigelegt werden, auf die Problematik aufmerksam.

Tipps zum Schutz von Magneten

Kundenanwendung ""
Kundenanwendung "Schutz von Riesenmagneten"
  • Vermeiden Sie Kollisionen zwischen Magneten sowie wiederholte mechanische Belastungen (z.B. Schläge).
  • Verhindern Sie, dass beim Trennen von großen Magneten Schaden an den Magneten entsteht. In der FAQ "Wie trenne ich zwei starke Magnete?" finden Sie verschiedene Tipps, um Magnete sicher voneinander zu trennen.
  • Bewahren Sie die Magnete voneinander getrennt auf. Beispielsweise auf einer ausreichend dicken Eisenplatte, wie im Projekt Tafel zur Magnetaufbewahrung beschrieben wird.
  • Verpassen Sie großen Magnete ggf. eine selbst erstellte Schutzhülle, siehe Projekt Schutz von Riesenmagneten.
  • Verwenden Sie ummantelte Neodym-Magnete, wenn leichte Schläge unvermeidbar sind.