Sie sind hier:
Q-05-05-02-G

Quadermagnet 5 x 5 x 2 mm

Neodym, N45, vergoldet
sofort lieferbar
Haftkraft: ca. 650 g
verfügbar: 69 220 St.
Lieferzeit: 1 - 3 Arbeitstage
Preis und Rabatt
10 St. 0,33 EUR/St.
ab 40 St. 0,27 EUR/St.
ab 80 St. 0,24 EUR/St.
ab 160 St. 0,22 EUR/St.
inkl. 19% MWST zzgl. Versand
  • Kauf auf Rechnung
  • Schnelle Lieferung
  • 99.5% Zufriedenheit

Beschreibung

Extra-Stark (N45) und echt vergoldet!
Ideal zum stilvollen Anbringen von Notizen.
Hält immerhin 7 Blatt A4 auf einer Metallunterlage!
Haftkraft auf einem Stück Stahl über 1/2 kg!
Nord- und Südpol befinden sich auf den beiden großen Flächen, also oben und unten, wenn flach hingelegt.
Weitere Eigenschaften und Hinweise lesen

Technische Daten

Artikel-ID Q-05-05-02-G
Werkstoff NdFeB
Form Quader
Größe 5 x 5 x 2 mm
Toleranz +/- 0,1 mm
Magnetisierungsrichtung Achse 2 mm
Beschichtung vergoldet (Ni-Cu-Ni-Au)
Magnetisierung N45
Haftkraft ca. 650 g (ca. 6,37 N)
max. Einsatztemperatur 80°C
Gewicht 0,38 g
PDF-Datenblatt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Eigenschaften und Hinweise


Klick zum Vergrößern
Die goldfarbenen 2 mm Quader lassen sich spielerisch kombinieren mit den 5 mm Gold-Würfeln. Entdecke den Azteken in Dir!

Klick zum Vergrößern
7 Blatt A4
Ein schwerer Akten-Locher (1,1 kg) hängt an einigen Hundert Q-05-05-02-G von der Decke. Es war ein heißer Sommerabend - zu heiß, um richtig zu arbeiten ...
Eine Magnet-Kugel hilft, eine gute Verbindung zum Locher herzustellen.
Abfall-Eimer aus Metall, hängt an (Hunderten) Q-05-05-02-G
Reto Probst schreibt zu diesem und dem folgenden Foto: "So, nun habe ich wieder einmal bürstenlose Motoren gebaut und möchte Ihnen die Bilder nicht vorenthalten. Im Einsatz sind die vergoldeten 5 x 5 x 2 mm Magnete. 12 Volt / ca. 20 Ampere. ..."
"... Aufgebaut ist der Motor auf einem Eigenbaudelta. Recht schnell das Ding!"
Ein Kunde aus Rottenburg hat einen "Gleisbesetztmelder" für seine Märklin H0 konstruiert. Dazu hat er zwei Magnete Q-05-05-02-G auf der Unterseite seiner Lokomotive (86 582 Märklin) montiert. ...
... Dieses Reedrelais hat er außerdem mit Heißkleber auf der Unterseite einer Schiene angebracht. Fährt nun die Lokomotive über die Schiene, schaltet das Reedrelais und erzeugt einen Impuls. Mit einem einzelnen Magneten war das Magnetfeld zu schwach, aber mit zwei aufeinanderliegenden Magneten konnte das Signal zuverlässig ausgewertet werden.