Wetterstation an der Seitenwand

Eine gute Installations-Möglichkeit für Mieter
Autor: Stefan, Steyr, Österreich
Wir (Stefan und Dani) sind begeisterte Wetterbeobachter und haben uns vor Kurzem eine Wetterstation mit Windmesseinrichtung, Regen-, Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Sensor gekauft.
Laut Bedienungsanleitung sollten wir die Sensoren frei im Garten positionieren. Doch leider wohnen wir in einem Mietshaus ohne Garten.
Für uns wäre es ideal gewesen, die Wetterstation auf dem Dach zu befestigen, doch dazu bekamen wir keine Bewilligung. Daher dachten wir uns, dass die Sensoren auch an der Seitenwand des Hauses angebracht werden könnten.
Ich hab daher jetzt eine alternative Lösung gesucht, die wie folgt aussieht:
Ich hab auf der Außenfassade ein verzinktes Stahlblech mit Superkleber angeklebt. Damit musste ich keine Löcher in die Fassade bohren. Auf dieses Stahlblech ist jetzt die Wetterstation mit euren Magneten angebracht.
Warum hab ich die Wetterstation nicht direkt angeklebt? Ich kann mit der vorgestellten Montage mit den Magneten die Wetterstation jederzeit entfernen (z.B. wenn ich aus der Wohnung ausziehe oder wenn ich doch die Erlaubnis für die Montage am Dach bekomme) bzw. den Batteriewechsel kann ich auch ohne Probleme in der Wohnung machen.
Anmerkung vom Team supermagnete: Unsere CSN-Magnete sind für den trockenen Innenbereich konzipiert. Bei längerem Außeneinsatz können sie zu rosten beginnen und dadurch ihre Magnetisierung verlieren. Wir würden daher den Einsatz von 4x CSF-40 aus rostfreiem Ferrit empfehlen.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.